Zutaten für den Teig:

  • 200 g Mehl
  • 100 g Backfett
  • 2 EL Zucker
  • 1 Prise Salz

Für den Kürbiskuchen-Belag:

  • 500 g Kürbisfleisch
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Essig
  • 50 g Backfett (Butter)
  • 100 g Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Ingwer (Pulver)
  • 5 EL Speisestärke

Zubereitung:

  •  Backfett schmelzen lassen, mit dem Mehl zu Streuseln reiben und anschließend mit Zucker, Salz und 3 EL Wasser schnell zu einem Teig verkneten. Diesen zu einer Kugel formen und ca. 30 Minuten kalt stellen.
  • 2/3 des Teiges ausrollen und in eine gefettete Springform (28 cm Durchmesser) legen. Den restlichen Teig als Rand formen. Eine Stunde zugedeckt kalt stellen.
  • Kürbisfleisch klein würfeln und in etwas Wasser mit Salz und Essig 15 Minuten lang dünsten. Im Anschluss abtropfen lassen und pürieren.
  • Backofen auf 200 Grad vorheizen. Teigboden 15 Minuten vorbacken. In der Zwischenzeit das Fett mit Zucker schaumig rühren, Eier trennen und das Eigelb unter die Zucker-Butter-Masse rühren. Zimt, Ingwer und Stärke hinzufügen und verrühren. Kürbispüree hinzugeben und alles verquirlen.
  • Eiweiß steif schlagen, unter die Kürbismasse heben und auf dem vorgebackenen Teigboden verteilen. Den Kuchen noch einmal 25 Minuten backen.